In den Sommerferien werden nacheinander die beiden Hanauer Hallenbäder gewartet

Lindenaubad-Revision

Das Schwimm- und Badewasser in öffentlichen Hallenbädern muss gemäß DIN 19643 so beschaffen sein, dass es der menschlichen Gesundheit nicht schadet, ergo keine Krankheitserreger haben darf. „Die DIN 19643 ist für uns die Bibel“, unterstreicht Uwe Weier, Geschäftsführer der städtischen Hanau Bäder GmbH. Sie steht über allem, wenn die Revision der Becken und der Technik ansteht, wie es in diesen Tagen unter dem Dach des Großauheimer Lindenau-Bads wieder der Fall ist. Diese Wartung wird am 9. August abgeschlossen sein. Anschließend ist im Heinrich-Fischer-Hallenbad vom 17. August bis 6. September Inspektion. Das gilt dort auch für die Sauna, wo Reinigungs- und Malerarbeiten anstehen.
Welche einzelnen Schritte gehören noch zur zwei- bis dreiwöchigen Revision? Nach Außerbetriebnahme der Hallenbad-Anlagen wird das Wasser aus allen Becken gelassen. Über den herkömmlichen Aufwand hinaus hat das Lindenau-Bad gleich zu Beginn der Wartung diesmal zwei Besonderheiten zu verzeichnen: Es wurden eine neue Brandmeldeanlage und LED-Leuchten in den Wänden von Schwimmer- und Nichtschwimmer-Becken eingebaut.
Die Unterwasser-Scheinwerfer helfen nicht nur Energie einzusparen. Sie lassen sich auch in unterschiedlichen Farben schalten. „Solche Effekte wollen wir bei bestimmten neuen Aktionen für die Badegäste nutzen“, verrät Weier ein bisschen davon, wie er die Schwimmhalle künftig noch attraktiver machen will.
Lindenaubad-Revision

Zu Beginn der Revision werden Filter entleert, ihre Elemente ausgebaut und gereinigt. Zu säubern sind auch Überlaufrinnen, Wasserspeicher (Schwallwasserbehälter) und natürlich die Becken selbst. Zudem steht außerhalb der Becken jede Menge Arbeit an: Damit sich Kalkablagerungen in den Duschköpfen lösen, müssen sie abgeschraubt und für einige Stunden in ein Bad mit einem Spezialmittel gelegt werden. Gereinigt werden müssen darüber hinaus Lüftungsanlagen, Boden und Wände der Lager, Tische und Stühle, Schränke und abgetaute Gefriertruhen. Maler legen den Pinsel an den Säulen an, um ihnen einen frischen Anstrich zu geben.
Nach einer Woche beginnt die Bädergesellschaft damit, das Schwimmerbecken wieder zu füllen. Anschließend wird das Badewasser im Schwimmerbecken auf 28 Grad, im Nichtschwimmerbecken auf 30 Grad und im Babybecken auf 32 Grad geheizt und gechlort. Die Desinfektion gehört mit zu den wichtigsten Vorschriften der DIN 19643, ebenso das Regulieren des pH-Werts im hautfreundlichen neutralen Bereich im Wasser.
In der zweiten Revisionswoche stehen die Grundreinigung der WC-Anlage im Foyer, der Toiletten und Duschen im Umkleidebereich, der Beckenumgänge, des Eingangs und des Bistros auf dem Plan. Parallel dazu wird das gereinigte Nichtschwimmerbecken mit Wasser gefüllt. Abschließend kontrolliert die Hanau Bäder GmbH, ob alle Systeme funktionieren wie gewünscht.
Newsletter Abbonieren

Saunanacht November 2018

Sibirische

Sibirische Saunanacht

So lautet unser Motto zur Saunanacht im November.
Genießen Sie gemeinsam mit uns ein Wechsel aus sibirischer kälte und wohliger Wärme. Tauchen Sie ein in die Mythen und Legenden Sibiriens.
Wann: Samstag, 03.11.2018| 19:00-02:00 Uhr
Wo: Heinrich Fischer Bad Hanau | Saunaland
Preis: 27,90€

>Spezial Aufgüsse passend zum Motto
>Buffet
>Textilfreies Schwimmen
>Massage Spezial Bella Vita 15min 13,00 €

Events

Neueröffnung

Bistro Neu

Ab dem 01.10.2018 erstrahlt das Bistro unter dem Namen
Bistro"La Taverna" im neuem Glanz. Freuen Sie sich mit uns auf kulinarische Leckerbissen.

Gastronomie

Jahreskalender 2018

Hier finden Sie alle Informationen der Hanau Bäder GmbH für das Jahr 2018.

Hanau Bäder Jahreskalender 2018

Virtueller Rundgang

Baeder Tour

Eine Virtueller Rundgang durch die Hanauer Bäder

Virtuelle Tour Starten