Lindenau-Bad

Lindenaubad
Lindenaubad
Eintauchen und wohl fühlen – im Lindenau-Bad
1962 begann mit dem Bau des Freibades an der Lindenau die Schwimmbad-Ära in Großauheim. 1963 wurde das Freibad um einen Nichtschwimmerbereich erweitert.

1971 beschloss die damals noch selbständige Stadt Großauheim den Bau eines Hallenbades. Der Entwurf einer Frankfurter Planungsgemeinschaft fand breite Zustimmung, da dieser die Einbindung der bestehenden Freibadanlage am besten berücksichtigte.

Nach 15-monatiger Bauzeit wurde die „neue Hanauer Schwimmoper“ (Frankfurter Rundschau) am 10. September 1974 durch Hanaus Oberbürgermeister Hans Martin eröffnet.

Badfassade Becken Sprung
Der großzügig gestaltete Eingangsbereich bietet Ihnen unter anderem eine Verweilzone mit direktem Zugang zum Bistro. Große Fensterfronten gestatten unseren Gästen einen bemerkenswerten Blick in die Freibadanlage und wecken damit Vorfreude auf den Sommer.

Unmittelbar angrenzend an das Lindenaubad, bietet Ihnen das italienische Restaurant „Pepe Nero“ ein wohl schmeckendes Speisenangebot. Gianni und Donato freuen sich auf Ihren Besuch!

Tel.: 0 61 81 / 3 65-67 00
Fax: 0 61 81 / 3 65-67 13

Rue de Conflans 7
63457 Hanau-Großauheim

Kontakt